Home

News-Archiv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 jochen schweizer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobil surfen in der Schweiz

Neue mobile Internet News: 05.11.2009


Mobiles Internet in der Schweiz nutzen. Aber wie?

Wer in Deutschland die mobile Internet Flatrate gewohnt ist und in Deutschland überall mobil ins Internet geht, der will natürlich auch im Urlaub in der Schweiz darauf nicht verzichten.

Mit der deutschen Internet Flatrate von seinem deutschen Provider kann man normalerweise nichts in der Schweiz anfangen, weil die Kosten nicht im Flatrate Preis enthalten sind und Daten-Roaming mit der Schweiz ziemlich teuer ist.



Wie kommt man dann in der Schweiz am besten zum Surfen ins mobile Internet ?

Eigentlich ganz einfach. Es gibt deutsche Anbieter wie Vodafone,
die auch für die Schweiz den Internetzugang als
Websession International“ kostengünstig anbietet.

Besser aber ist es, sich an einen schweizer Internetprovider zu
wenden und sich kostengünstige Prepaidkarten für mobiles Internet zu besorgen.

Welche Internet-Provider in der Schweiz sind dabei am besten?

Drei grosse mobile Internetanbieter mit Prepaid Angeboten gibt es in der Schweiz: Swisscom, Orange und Sunrise

Swisscom: u.a. Tarif Natel easy liberty uno

Bei der Swisscom gibts den Tarif „Natel easy liberty uno“. Der Tarif „Natel easy liberty uno ist keine Flatrate sondern wird nach Volumen abgerechnet. Pro 1 MB zahlt man einen Franken maximal pro Tag aber 5 Franken. Es findet dabei nach 2GB Datenvolumen pro Monat eine Drosselung der Geschwindigkeit von UMTS auf GPRS statt. Für den Verbrauch hoher Datenmengen ist der Tarif deshalb weniger geeignet.

Den Tarif „Natel easy liberty uno“ kann man auf der Swisscom Webseite buchen.

Swisscom bietet weitere Tarife für jeden Surftyp:
NATEL® liberty grande
NATEL® liberty mezzo
NATEL® liberty piccolo
NATEL® easy liberty uno

 

Orange: My Prepay

Bei Orange gibt es den Prepaid-Tarif “My Prepay“. Der “My Prepay“ ist keine Flatrate sondern ein volumenbasierender Datentarif. Mit Datentarif bekommt man für 5 Franken monatlich 5 MB Datenvolumen. Verbraucht man mehr dann bezahlt man für den zusätzlichen Traffic 2 Franken pro 1 MB.



Den Tarif “My Prepay“ bucht kann man auf der Orange Webseite.

 

Sunrise: T@ke Away Prepaid & Sunrise Tagesflatrate go dayflat

Sunrise go dayflat die erste Prepaid-Flatrate der Schweiz. Ab einem Franken pro Nutzungstag oder Sunrise Tarif „T@ke Away Prepaid“. Sunrise rechnet dabei das mobile Internet nach verbrauchter Zugriffszeit ab. Pro Stunde bezahlt man 3 Franken. Der Volumenverbrauch ist dabei beliebig.

Sunrise go dayflat - Jetzt bestellen!

Das Sunrise Prepaid Mobil Angebot kann man hier buchen



INFO: Aktueller Umrechnungskurs Währungsrechner CHF in Euro hier


Was muss man noch bei Datentarifen in der Schweiz beachten?

Wichtig ist noch die Netzabdeckung der jeweiligen Internet-Provider. Vor dem Buchen der Tarife sollte man unbedingt noch die Netzabdeckung am Urlaubsort überprüfen. Nicht jeder Provider hat eine flächendeckende Netzabdeckung. Zum Surfen mit dem Laptop oder Notebook sollte man auch mindestens eine Netzversorgung mit EDGE besser UMTS oder HSDPA haben. Dies kann man auf den Netzabdeckungskarten der schweizer Anbieter überprüfen.

Netzabdeckung prüfen bei Swisscom
Netzabdeckung prüfen bei Orange
Netzabdeckung prüfen bei Sunrise

Alternativ kann man in der Schweiz kostenlos und zeitlich unbegrenzt über Hotspots in allen McDonalds Restaurants im Internet surfen. INFO

Wenn alles berücksichtigt wurde und gebucht wurde, dann wünschen wir einen schönen Urlaub in der Schweiz beim Skifahren und beim Surfen im Internet.


<hk>

 

Mobile Internet News 05.11.2009